Kopfzeile

Inhalt

Baubewilligungsverfahren

Inhalt des Baugesuches
Das Baugesuch ist mindestens 4-fach mit dem amtlichen, kantonalen Formular der Gemeinde einzureichen. Mindestens folgende Beilagen (ebenfalls 4-fach) sind erforderlich (§ 55 PBV):

  • Situationsplan 1:500 (mit Vermassung und farblicher Kennzeichnung) 
  • Grundrisse aller Geschosse mit Keller- und Dachgeschoss
  • Fassaden- und Schnittpläne, Umgebungsplan
  • Unterlagen für die Berechnung der Wärmeisolation und anrechenbare Geschossfläche (inkl. Wärmeschutznachweis)
  • Pläne für die Wasser- und Abwasseranlagen 
  • Provisorisches Deklarationsformular für Abwasser-Anschlussgebühren
  • usw.

Alle Unterlagen (Baugesuch und Beilagen) sind von der Bauherrschaft, den Verfasserinnen und Verfassern sowie den Grundeigentümerinnen und -eigentümern zu unterzeichnen. Das Baugesuch mit Beilagen kann zusätzlich elektronisch eingereicht werden, damit keine Scankosten seitens der Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) verrechnet werden.

Vereinfachtes Baubewilligungsverfahren (§ 198 PBG)
Bei Bauten, die keine privaten Interessen Dritter und keine wesentlichen öffentlichen Interessen berühren, kann die Gemeinde ein vereinfachtes Baugesuch durchführen, auf das Baugespann verzichten und von der öffentlichen Auflage absehen. Bei Baukosten von über CHF 80'000.00 oder ausserhalb der Bauzone muss aber immer das ordentliche Baubewilligungsverfahren durchgeführt werden.

Sofern betroffene Grundeigentümer dem Baugesuch nicht unterschriftlich zugestimmt haben, beträgt in diesem Verfahren die Einsprachefrist 10 Tage (im Gegensatz von 20 Tagen beim ordentlichen Verfahren).

Bekanntmachung und Auflage des Baugesuches
Ist das Baugesuch vorschriftsgemäss und vollständig eingereicht worden, ist es öffentlich bekanntzumachen und zusammen mit den Beilagen zur Einsicht aufzulegen. Den Anstössern (ordentliches Verfahren, § 193 PBG)  bzw. den betroffenen Grundeigentümern (vereinfachtes Verfahren, § 198 PBG) ist eine schriftliche Mitteilung zu machen worin sie auf die Einsprachemöglichkeit hingewiesen werden.

Bewilligungsfreie Bauten und Anlagen
Bauten und Anlagen, welche in der Regel keine Baubewilligung benötigen sind in § 54 Planungs- und Bauverordnung des Kantons Luzern (PBV) aufgeführt. Es empfiehlt sich, beim Bauamt nachzufragen. 

Abklärung Baubewilligungspflicht 
Auskunft über die Baubewilligungspflicht können Sie von uns mit dem eFormular für Anfragen Baubewilligungspflicht (finden Sie hier) und einem Situationsplan erhalten.

Siehe auch:
Planungs- und Baugesetz (PBG)
Planungs- und Bauverordnung (PBV)

Zugehörige Objekte

Name
eFormular für Bau-, Sonder- und Ausnahmebewilligungsgesuche Download 0 eFormular für Bau-, Sonder- und Ausnahmebewilligungsgesuche
Name Download
Name Beschreibung
Geoportal
Grundbuchplan Kanton Luzern
Raum und Wirtschaft (rawi)
Raumentwicklung, Wirtschaftsförderung und Geoinformation
Umwelt und Energie (uwe)
Energieberatung