Willkommen auf der Website der Gemeinde Udligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kluge Köpfe setzen auf den Velohelm

Auch wenn die Schweizer Strassen zu den sichersten dieser Welt zählen, kommt es immer wieder zu Unfällen. Neben 18 000 leichtverletzten Unfallopfern zählt die Statistik der BFU insgesamt über 3700 Schwerverletzte. Hinzu kommen rund 230 Unfälle, die tödlich enden. Ganz oben in dieser Statistik stehen die Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer. Sie sind in den vergangenen Jahren am häufigsten verunfallt. Knapp dahinter folgen die Velofahrerinnen und Velofahrer.

Ob mit eigener Muskelkraft oder mit der Unterstützung eines E-Bikes unterwegs: Ein Velohelm gehört dazu, wenn man sich auf den Sattel schwingt. Er dämpft bei einem Aufprall die einwirkenden Stösse. Voraussetzung: Man muss ihn richtig anziehen. Zudem lohnt es sich, den Velohelm auch bei kurzen Strecken aufzusetzen, denn zu einem Sturz oder einem Unfall kann es immer kommen.

Tipps zu Kauf und Pflege eines Helms

Das empfiehlt die Beratungsstelle für Unfallverhütung:

  • Probieren Sie den Helm an: Er muss auch bei geöffnetem Kinnband gut sitzen, ohne zu drücken oder zu wackeln.

  • Kinderhelme gibt es in verschiedenen Ausführungen. Der Helm sollte dem Kind gefallen, damit es ihn regelmässig trägt.

  • Prüfen Sie bei Kinderhelmen regelmässig, ob die Grösse noch passt. Die Bänder sollen zudem leicht verstellbar sein.

  • Auch auf dem Kindersitz oder im Fahrradanhänger sollten Kinder einen Helm tragen.

  • Reinigen Sie den Fahrradhelm nur mit Wasser und Seife. Lösungsmittel können die Kunststoffschale angreifen und beschädigen.

  • Kaufen Sie einen Velohelm mit der Bezeichnung EN 1078.

Das Alter und die Abnützung des Helms spielen bei der Schutzwirkung eine Rolle. Ersetzen Sie den Helm deshalb gemäss den Hinweisen des Herstellers oder dann, wenn er einen starken Schlag erlitten hat. Nur unbeschädigt kann er den Kopf optimal schützen.

Alle Informationen zum sicheren Velofahren und das Video «Velohelm» finden Sie unter www.bfu.ch.


Richtig aufgesetzt, hat es zwischen Helm und Nasenwurzel zwei Finger breit Abstand
Richtig aufgesetzt, hat es zwischen Helm und Nasenwurzel zwei Finger breit Abstand

Datum der Neuigkeit 2. Juni 2020

Druck VersionPDF