Willkommen auf der Website der Gemeinde Udligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vandalismus auf der Schulanlage

Am ersten Septemberwochenende durften wir perfektes Wetter geniessen: Die Abende waren angenehm warm, sodass wir uns bis spät im Freien aufhalten konnten. Auch auf dem Schulhausareal gibt es diverse Plätze und Nischen, die zum Verweilen einladen. Zu Schulbeginn wurden dort in verschiedenen Bereichen kleine Plakate und Fahnen aufgehängt, Pflanzen hingestellt oder Säulen platziert, um sie dann für den Unterricht zu verwenden. Leider erwartete uns am Montagmorgen, 2. September 2019, eine böse Überraschung: Das Schulhausareal war von Glasscherben von Bierflaschen und anderen alkoholischen Getränken, verteilten Zigarettenstummeln, überall herumliegendem Abfall, aber auch durch eingeritzte Signete und angebrannte Holztische verunstaltet. Briefkästen und sogar ein bereits defekter (!) Defibrillator waren schon an früheren Wochenenden mutwillig zerstört worden.

Die eingangs erwähnten Fahnen und Plakate wurden von Lehrpersonen und Schulkindern angefertigt und sollten wiederverwendet werden. Nun wurden sie aber abmontiert, beschädigt und zerrissen. Ausserdem wurde das Dienstfahrzeug der Gemeinde, das auf dem Schulhausareal parkiert war, verschmiert und teils mit Fragmenten dieser Schülerarbeiten eingepackt respektive verklebt.

Es ist frustrierend, wie die Arbeit von in der Schule involvierten Personen mit Füssen getreten und mutwillig beschädigt wird. Dass Alkohol den Geist etwas einschränkt ist bekannt, aber was wir vorgefunden haben, ist nicht mehr tolerierbar. Die gemeindeeigenen Anlagen sind mit entsprechender Sorgfalt zu behandeln. Ebenso bitten wir alle Personen, die sich während der Randzeiten auf dem Schulareal aufhalten, unserer Arbeit mehr Wertschätzung und Respekt entgegenzubringen. Der Hausdienst, die Kinder und die Lehrpersonen sind ihnen dafür dankbar. Als verantwortlicher Gemeinderat zwingt mich diese Situation leider, gegen meinen Willen Massnahmen für eine elektronische Überwachung des Schulareals zu prüfen.

 

Armin Schmidiger Bildungsvorsteher



Datum der Neuigkeit 7. Okt. 2019

Druck VersionPDF