Willkommen auf der Website der Gemeinde Udligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Udligenswil profitiert von der Fahrplananpassung

Im Kanton Luzern sind auf den kommenden Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017 verschiedene Anpassungen beim ÖV-Angebot geplant. Speziell Udligenswil profitiert vom Ausbau der Linien 73 und 29.

Linie 29: Küssnacht – Udligenswil - Root D4
Neu verkehren sämtliche Kurse von Montag bis Samstag ab Küssnacht während des ganzen Tages im Stundentakt. In Udligenswil bestehen Umsteigemöglichkeiten auf die Linie 73 Richtung Meierskappel und Adligenswil. In Root Oberfeld kann zudem auf die Linie 23 Richtung Ebikon (Mall of Switzerland) und Gisikon-Root umgestiegen werden. Die Bahnanschlüsse in Root D4 sind Richtung Rotkreuz und in Küssnacht Richtung Arth Goldau/Brunnen (S3) ausgerichtet.

Linie 73: Luzern – Adligenswil – Udligenswil – Meierskappel - Rotkreuz
Die Linie 73 fährt neu in einem einheitlichen 30-Minuten-Takt anstelle des 20-/40-Minuten-Takts. Dies hat Veränderungen bei den Bahnanschlüssen in Rotkreuz zur Folge. Es bestehen neu Anschlüsse auf den IR, die S1 und den Entlastungszug nach Zürich-Enge. Ebenfalls kann auf die Buslinie 110 nach Hochdorf umgestiegen werden. Zu Hauptverkehrszeiten verkehrt die Linie 73 im Abschnitt Luzern–Udligenswil im 15-Minuten-Takt. In Udligenswil besteht ausserdem eine Umsteigemöglichkeit auf die Linie 29 Richtung Küssnacht und Root D4.

Rückfallebene bei Verspätungen
Die zusätzlichen Fahrten der Linie 73 führen zu einem sehr dichten Fahrplan. Wenn der Bus aus Luzern mit Verspätung in Udligenswil eintrifft, reicht die Zeit deshalb nicht mehr für die normale Linienführung. Die Kurse fahren im Verspätungsfall eine Schlaufe gemäss der Grafik „Rückfallebene bei Verspätungen“. Es werden immer noch alle Haltestellen bedient, jedoch von der anderen Seite angefahren. Der Chauffeur informiert die Fahrgäste jeweils mit Fahrzeugdurchsagen. Für wartende Personen hat die veränderte Linienführung keine Auswirkung (abgesehen von einer möglichen Verspätung).

Informieren Sie sich frühzeitig über die neuen Fahrpläne ab dem 10. Dezember 2017 und erfahren Sie mehr unter: www.fahrplanentwurf.ch

Datum der Neuigkeit 27. Nov. 2017

Druck VersionPDF