Willkommen auf der Website der Gemeinde Udligenswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Udligenswil sorgt sich um Bevölkerung

Der Gemeinderat respektiert die Notwendigkeit der alternativen Energiegewinnung und bekämpft deshalb das geplante Heizkraftwerk nicht generell. Die Agro Energie Rigi ist primär an der Stromproduktion interessiert. Es ist vorgesehen, dass das von der Schilliger Holz AG vor Ort anfallende Holz teilweise wegtransportiert und stattdessen das Heizkraftwerk mit zugeführtem Altholz betrieben wird. Aus Sicht des Gemeinderates ist das Werk überdimensioniert, wodurch eine Zunahme der Schadstoff- und Verkehrsbelastung zu befürchten ist. Zudem sieht er die Sicherheit der Wasserfassung Bunnig als gefährdet.

Unter anderem aus diesen Gründen haben die Gemeinde Udligenswil und die weiteren Einsprecher entschieden, gegen den Entscheid des Verwaltungsgerichts Beschwerde beim Bundesgericht einzulegen. Die Kosten des Rechtsverfahrens werden wie bisher gemeinsam getragen. Im ganzen Prozess hätten wir uns mehr Unterstützung seitens des Kantons Luzern erhofft und eine politische Einigung bevorzugt. Verhandlungen über eine Begrenzung der Altholzzufuhr würde der Gemeinderat weiterhin begrüssen und einer rein juristischen Lösung vorgezogen. Da der Gemeinderat Udligenswil alles daran setzt, die Immissionen zu Lasten der Udligenswiler Bevölkerung zu minimieren, ist die Ausschöpfung der Rechtsmittel derzeit leider der einzige Weg.

Datum der Neuigkeit 3. März 2017

Druck VersionPDF